Nintendo gewinnt den Krieg gegen diesen berühmten Switch-Emulator, der seine Türen dauerhaft schließt

Nintendo hat einen großen juristischen Sieg gegen Yuzu errungen, einen beliebten Emulator, der es Benutzern ermöglicht, Nintendo Switch-Spiele auf ihrem PC zu spielen.

Nintendo Switch mit Patronen
Bildnachweis: 123RF

Letzte Woche reichte Nintendo eine Beschwerde gegen Yuzu ein, einen der beliebtesten Emulatoren zum Spielen von Switch-Spielen auf dem PC. Letzterer kapitulierte schließlich schnell, da der Entwickler von Yuzu, Tropic Haze LLC, stimmte zu, die von Nintendo eingereichte Klage beizulegen und 2,4 Millionen US-Dollar Schadensersatz zu zahlen.

Der Entwickler gab außerdem zu, dass Yuzu entwickelt wurde, um den Kopierschutz von Nintendo zu durchbrechen und Raubkopien zu spielen, und das hat er auch getan stimmte zu, die Entwicklung und Verbreitung von Yuzu oder einem seiner Codes oder Funktionen einzustellen. Ihm ist es zu verdanken, dass einige Spieler beispielsweise Zelda Tears of the Kingdom bereits vor der offiziellen Veröffentlichung genießen konnten.

Nintendo dreht bei der Emulation an der Schraube

Die Klage wurde von Nintendo beim Bundesgericht in Arizona eingereicht, wo Tropic Haze LLC seinen Hauptsitz hat. Nintendo beschuldigte Yuzu, gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verstoßen zu haben., das die Umgehung technischer Maßnahmen verbietet, die den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken kontrollieren. Nintendo behauptete außerdem, dass Yuzu seine Marken und seine Handelsaufmachung verletzte und seinen Umsatz und seinen Ruf schädigte.

Nintendo behauptete, Yuzu habe es verwendet Unbefugte Kopien der kryptografischen Schlüssel von Nintendo, die zum Entschlüsseln und Betreiben von Switch-Spielen erforderlich sind. Nintendo argumentierte, dass Yuzu keinen legitimen oder legalen Nutzen habe und dass es Piraterie und das Durchsickern von Spielinhalten vor der Veröffentlichung erleichtert habe. Nintendo legte außerdem Beweise dafür vor, dass die Yuzu-Entwickler sich der Piraterie bewusst waren und diese förderten und dass sie damit prahlten, geleakte Spiele auf ihren Kommunikationskanälen nachzuahmen.

Yuzu kapituliert und willigt ein, Nintendo zu entschädigen

Der Yuzu-Entwickler beschloss, den Streit beizulegen, anstatt ihn vor Gericht auszufechten, was ein langwieriger und kostspieliger Prozess hätte sein können. Der Entwickler sagte, er habe das Projekt aus Leidenschaft für Nintendo und seine Spiele gestartetund dass er nicht die Absicht hatte, Schaden anzurichten. Er räumte jedoch ein, dass Yuzu zu erheblichen Hackerangriffen führte und dass er von Benutzern enttäuscht war, die es nutzten, um das Erlebnis für legitime Fans zu ruinieren. Der Entwickler sagte, er habe beschlossen, das Projekt zu beenden, und hoffe, dass seine Maßnahmen ein kleiner Schritt zur Beendigung der Piraterie der Werke aller Urheber sein würden.

Nintendo Switch KindNintendo Switch Kind
Bildnachweis: 123rf

Die Einigung bedeutet, dass Yuzu nicht mehr verfügbar sein oder unterstützt wird und seine Code-Repositories, Patreon-Konten, Discord-Server und Websites offline geschaltet werden. Der Vergleich bedeutet auch, dass das Gericht nicht über die Rechtmäßigkeit von Yuzu oder Emulation im Allgemeinen entscheiden wirdsodass die Angelegenheit für künftige Fälle ungeklärt bleibt.

Das Urteil hat erhebliche Auswirkungen auf die Emulations-Community, die sich darauf verlassen hat, dass Yuzu Switch-Spiele auf anderen Geräten spielt, beispielsweise auf dem kommenden Steam Deck. Yuzu war einer der fortschrittlichsten und beliebtesten Switch-Emulatoren und unterstützte eine Vielzahl von Spielen und Funktionen, wie z. B. Online-Multiplayer, Speicherstände und Modding. Yuzu hatte auch ein Patreon-Konto, das ihren Unterstützern monatlich rund 30.000 US-Dollar einbrachte.

Was wird aus der Emulation auf der Switch?

Der rechtliche Status der Emulation ist seit Jahrzehnten ein umstrittenes Thema, wobei Gerichte und Gerichtsbarkeiten unterschiedliche Interpretationen und Entscheidungen haben. Im Allgemeinen ist die Emulation an sich nicht illegal, solange sie nicht mit der Verletzung des Kopierschutzes oder der Verwendung von Raubkopien einhergeht. Allerdings verbietet das DMCA nun strikt die Umgehung technischer Maßnahmen, die den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken kontrollieren, was Nintendo behauptet, Yuzu habe dies getan.

Der Entwickler von Yuzu hätte argumentieren können, dass Yuzu nicht rechtsverletzende Nutzungen hatte, B. das Ausführen von Homebrew-Programmen oder die Verwendung legal erworbener Spiele, aber er könnte Schwierigkeiten gehabt haben, nachzuweisen, dass diese Verwendungen unter Yuzu-Benutzern von Bedeutung oder üblich waren. Nintendo argumentierte, dass die überwiegende Mehrheit der Yuzu-Benutzer damit heruntergeladene Raubkopienspiele spielten und dass Yuzu keinen anderen Zweck oder Vorteil hatte.

Switch-Hack-FixSwitch-Hack-Fix
Bildnachweis: 123RF

Es ist unklar, ob das Urteil andere Switch-Emulatoren wie Ryujinx, was bisher jegliche rechtliche Schritte von Nintendo vermieden hat. Die Entwickler von Ryujinx haben die Klage oder den Vergleich nicht kommentiert und es ist unklar, ob sie dieselben oder unterschiedliche Methoden verwenden, um Switch-Spiele zu emulieren.

Einige Emulator-Entwickler glauben, dass Nintendo Emulatoren älterer Konsolen, die nicht mehr produziert werden oder nicht mehr stark nachgefragt werden, weniger wahrscheinlich verfolgen wird Nintendo hat gezeigt, dass es bereit ist, jeden Emulator zu verklagen, den es als Bedrohung für sein Geschäft ansieht. Vor ein paar Monaten war es der berühmte Dophin-Emulator für GameCube- und Wii-Spiele, der kurz vor seiner Veröffentlichung auf Steam im Keim erstickt wurde.

Der Vergleich wirft auch Fragen zur Erhaltung und Zugänglichkeit von Videospielen auf, insbesondere von solchen, die exklusiv für bestimmte Plattformen oder Regionen verfügbar sind. Emulation kann Ermöglichen Sie den Spielern, Spiele zu erleben, die sie sonst möglicherweise nicht spielen könntent, aufgrund von Hardwareeinschränkungen, Verfügbarkeits- oder Kompatibilitätsproblemen, und sogar die Grafik bestimmter Titel verbessern.

Emulation stellt jedoch auch eine Bedrohung für die Spielebranche dar, da sie Piraterie begünstigen kann Dies untergräbt die Umsätze und Gewinne von Spieleentwicklern und -herausgebern. Während selbst Giganten wie PlayStation nicht mehr genügend Gewinne erwirtschaften können, Die Emulation verbessert die Situation bestimmter Studios nicht, die in den letzten Monaten einen nach dem anderen entlassen haben. Es bleibt nun abzuwarten, ob Nintendo, wie bereits mehrfach in der Vergangenheit, erneut gegen andere Emulatoren angreifen wird, aber wir werden Sie natürlich auf dem Laufenden halten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *